Asthma bei Rauchern

In Deutschland leiden über vier Millionen Menschen an Asthma. Besonders gefährdet sind Raucher und deren Familien durch Passivrauchen.

Asthma ist eine Überempfindlichkeit des Lungen- und Bronchialsystems auf Reize, (z.B. Rauchen). Die Bronchien verengen sich und die Schleimhaut schwillt an. Durch die Schleimproduktion können die Flimmerhärchen Fremdkörper (z.B. Teer) nicht mehr gänzlich abtransportieren.

Laut Prof. Dr. Carl Peter Bauer (Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e. V.) ist Zigarettenrauch in der elterlichen Wohnung die häufigste Ursache für Kinderasthma.